Drucken

European Urban Golf Cup 2014 in Köln

Deutschland verteidigt den Titel!

Am Freitag den 02.05. trafen sich Spieler aus ganz Deutschland um sich im Kölner Mediapark für eine Teilnahme an den Crossgolf-Europameisterschaften für das deutsche Team zu qualifizieren. Wir traten mit 6 Mann an und waren vorher recht optimistisch fast alle in den deutschen Kader zu bekommen, doch schon beim Einspielen auf dem Kopfsteinpflaster im Mediapark war uns klar, dass dies ein schwieriges Unterfangen werden würde,…

denn die Veranstalter legten den Schwierigkeitsgrad der Spielbahnen sehr hoch. Gespielt wurde fast ausschließlich auf Steinboden, ein von uns eher unbeliebter Belag. Zudem spielten die Wetter- bzw. Windverhältnisse eine nicht unerhebliche Rolle. Der Parcours, wie sich noch herausstellen sollte, war extra auf diese Bedingungen abgestimmt, weil ebenfalls am nächsten Tag auf dem selben Untergrund die Europameisterschaften ausgetragen werden sollten. Nebenbei entpuppte sich die Konkurrenz als bärenstark, denn es hatten sich etliche Platzgolfer unter das Teilnehmerfeld gemischt. Man musste schon an seine Grenzen gehen, gespielt wurde unter Anderem durch ein Fenster aus dem 3. Stock eines Gebäudes, oder man musste durch das untere Loch einer mannshohen Metall-8 spielen. Letztendlich spielten sich in einem spannenden Finale Tophi, Jenson und Doc in die deutsche Mannschaft!
Bei strahlendem Sonnenschein, trafen sich vor dem Deutschen Sport- und Olympiamuseum am Samstag Mittag, 96  Teilnehmer aus Frankreich, England, Irland, Belgien, Tschechien, Schweiz, Niederlanden und natürlich die 12 köpfige deutsche Mannschaft. Alle Teilnehmer mussten sich erst einmal ihr Trikot abholen, Fotos machen lassen und in die Liste eintragen. Nach der Begrüßung der Organisatoren und Verlesung der Regeln ging es dann endlich los. Der Parcours führte quer durch den Rheinauhafen bestehend aus 13 Bahnen.
Die Teilnehmer waren in 26 Teams mit je drei Spielern aufgeteilt, wobei 2 Teams aus unterschiedlichen Ländern die Flights bildeten. Gespielt wurde auf den Bahnen in verschiedenen Spielvarianten:
Im "Individual Modus", spielte jeder Spieler für sich und seinen Score.
Im "Greensome Modus" entscheidete das Team nach dem ersten Schlag jedes Spielers, mit welchem Ball abwechselnd nach der Reihe weitergespielt wurde.
Im "Scramble Modus" legte die Mannschaft nach jedem Schlag der Spieler fest, mit welchem Ball alle Teammitglieder den nächsten Schlag ausführen sollten. Gerade durch die Team Modi war echtes Taktieren angesagt, denn an diesem Tag musste der Ball mal über ein Hafenbecken oder sogar über Häuser geschlagen werden, mal diente ein Loch im Gemäuer eines Steintores als Ziel und das Fellas-Zebra durfte natürlich auch nicht fehlen. Ansonsten verlangte der Kurs den Spielern alles ab, denn auch an dieser sehr schönen Location des Rheinauhafens, war wieder der Wind und das Glück entscheidend.
Gegen 8 Uhr waren dann die letzten Flights fertig mit spielen und gespannt wartete man auf das Ergebnis: Die Nationenwertung gewannen die Deutschen vor den Engländern und Franzosen! Unser Leih- und Exil-Porngolfer "Dille" belegte mit der Schweiz einen großartigen 4. Platz!
Im Anschluß wurde dann der Sieg gebührend in einer Szenelokalität mit Musik, serviert von unserem mitgebrachten DJ Rob, bis tief in die Morgenstunden gefeiert.
Ein großartiges Erlebnis bleibt uns in Erinnerung, denn das kameradschaftliche Miteinander unter den Teams in den Flights war großartig, auch wenn so manche verbale Verständigung schwer gefallen ist, verband uns die Freude ein Teil dieses Events gewesen zu sein.
Einen herzlichen und übergroßen Dank an die Veranstalter rund um Sascha, Assi, Dietzor, Ben, Ben Ben, Rasti, Stevo und allen Supporters für die reibungslose Durchführung und tolle Organisation. Respekt!
mehr Bilder zu diesem Event findet ihr in unserer Picture-Gallerie unter http://www.porngolfer.de/index.php/galerie/category/13-eugc2014.

 

 

 


Crossing Friends

(83)