Drucken

Regenfreie Wülzburg bei den Festungs Open!

Tophi das 1. Mal auf dem Stockerl!

Am 23.08. fand das 2te mal die "Festungs Open" auf der Wülzburg bei Weissenburg/Bayern statt. Letztes Jahr machte das grässliche Regenwetter unseren Freunden vom „Crossgolf Franken e.V.“, einen Strich durch die Rechnung, diesmal sollte der Regengott ein Einsehen mit dem hervorragend organisierte Turnier haben! Am Vorabend reisten wir zu viert in Weissenburg an und statteten gleich der hiesigen Kirchweih einen Besuch ab. Wir feierten im großen Festzelt bei feucht-fröhlicher Stimmung und nahmen wohl ein Schluck zuviel von dem süffigen Festbier…

so kam es auch dann, dass wir ziemlich abgekämpft am Samstag früh auf der Wülzburg ankamen, wo die ersten Teilnehmer im Burggraben auf uns warteten. Gegen 11 Uhr gingen ca. 30 Teilnehmer auf die ersten 8 Bahnen im Innenhof der mittelalterlichen Wehranlage. Gespielt wurde z.B. durch den Torbogen oder der Burgbrunnen diente als Ziel, alles vor traumhafter Burg-Kulisse. In der Mittagspause wurden die zwischenzeitlichen Scores gezählt und die Flights für die Burggrabenrunde neu gemischt. Vorher konnte man sich mit einem selbstzusammengestellten, frisch gegrillten Burger und etlichen Getränken stärken. Um 14 Uhr gingen die schlecht-
platziertesten fünf Spieler der ersten Runde auf die Reise. Es wurde umgekehrt der Scoreliste und nacheinander in 5er Gruppen gestartet. Die Schwierigkeit der letzten Bahnen war, dass man den Ball sehr gerade entlang des Weges spielen musste, denn daneben wartete tiefes und fieses Graben-Rough auf die Spieler. Die Krönung wartete auf der letzten Spielbahn auf die Teilnehmer. Hier musste aus dem Burggraben heraus über die ca. 15 Meter hohe Mauer auf ein Plateau gespielt werden. Da im letzten Flight die Besten der ersten Runde waren, musste hier wohl die Entscheidung vor den Augen der schon zu Ende gespielten Teilnehmer fallen.
Wir waren uns schon sicher, dass wir nichts mit dem Sieg zu tun hatten, dafür waren wir in der Morgenrunde vom Vorabend einfach zu angeschlagen, so waren wir um so mehr überrascht, dass es Tophi mit einer bärenstarken 2ten Runde noch auf den Siegerpodest mit einem dritten Platz schaffte. Dille kam auf den 5., Doc auf den 8. und Bernd auf den 10. Platz. So können wir uns aber insgesamt über eine gute Mannschaftsleistung freuen. Ganz stark und nicht zu schlagen war an diesem tollen Turniertag Ben von den GolfFellas vor dem Münchner Jürgen. Gratulation!
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen „Franken“, die uns einen Supertag mit einer Super-Orga-Leistung, sprich tolle Bahnen, Hammer-Burger und Allzeit-Getränkeservice bescherten!!! Sie hätten bei diesem Rießenaufwand mehr Teilnehmer verdient und für alle Daheimgebliebenen tut es uns Leid nicht dabei gewesen zu sein!
Vielen Dank auch an Claudio Orlik für die Zurverfügungsstellung der Bilder!

Crossing Friends

(113)