Drucken

6. Summer Calling!

Bullenhitze und Matze knapp am Stockerl vorbei!

Seit dem letzten Sieg 2013 geht für uns in Dachtel bei Stuttgart erfolgsmäßig nicht viel! Anscheinend klebt uns das Pech, wie die Dachtler Schafsknoddel, an den Hacken!? Ohne Frage bleibt natürlich Dachtel immer eine Reise wert, denn wir hatten auch dieses Jahr wieder allerhand Spaß auf den Schafswiesen von Peter. Schon am Freitag Abend machten wir uns auf den Weg zum „Wacken“ des Crossgolfsports bei unseren Stuttgarter Freunden, den „GolfFellas“, um schon mal das Wochenende mit der Community vorzufeiern.

Wie immer, versammelte sich die gesamte Crossgolf-Elite auf dem großen Areal, welches sich schon rasch zu einem Campingplatz verwandeln sollte. Inmitten von Schweizern, Aachenern, Münchner und Wieslochern bildeten wir mit unseren Wohnwägen und Zelten ein kleines Porngolfer-Dorf und begannen alsbald mit Grillen und Chillen bis tief in die Nacht! Am Samstag, nachdem der Kater vom Vorabend verflogen war und alle, ca. 100 Teilnehmer anwesend waren, ging es nach der obligatorischen Ansprache der Orga-Leitung im Kanonenstart auf die langen, anspruchsvollen 15 Bahnen. Nirgends im Crossgolf-Zirkus hat man ein so weitläufiges und abwechslungsreiches Terrain, wie in Dachtel. Die verflixte Schafstränke, das kultige Zebra und der Traktorreifen waren wieder als Ziele dabei und wurden um eine Bonusbahn, bei der man barfus aus einem mit Wasser vollgefüllten Minipool abschlagen mußte, ergänzt.
Nach dem es morgens noch leicht geregnet hatte kam pünktlich zum Turnierstart die Sonne in ihrer vollen Pracht zum Vorschein, welche das Areal langsam in eine Sauna verwandelte. Matze der mit den Gegebenheiten am Besten zurecht kam und bis dato eine gute Runde spielte, musste ausgerechnet auf den letzten 3 Bahnen einige Fehlschläge einstecken. Insgesamt hatten wir alle dennoch die Hoffnung, dass ein Podestplatz herausspringen würde. In der Endabrechnung blieb aber Matze mit 54 Schlägen nur der undankbare 4. Platz mit nur 1 Schlag Rückstand auf Jesco Monti aus Weinstadt. Sieger wurde der deutsche Mannschaftskapitän der Europameisterschaften von London, Norman Dick aus Aachen mit 48, vor Pascal Fischer aus Dachtel mit 52 Schlägen!
Herzlichen Glückwunsch an die Sieger!
Insgesamt ging es in den Top 20 recht eng zu, denn mit einem Schlag hinter Matze wurde Doc nur noch 8.! Unser Präsi wurde mit 58 Schlägen 11. und Dille mit 59 Schlägen 14.! 3 Schläge dahinter wurden Flo und Bännd 19.! Wir können aber mit unserer geschlossenen Mannschaftsleistung dennoch zufrieden sein denn zwischen Matze (Platz 4) und Dille (Platz 14) liegen nur 5 Schläge!
Nach der Siegerehrung und einem gepflegten Grillerchen, machten sich Einige von uns bereit für das abschließende Nachtturnier! Das Turnier wurde vor Einbruch der Dunkelheit gestartet. Gespielt wurde mit speziellen Leuchtbällen und auch die Ziele wurden zur Orientierung mit Leuchtstäbe illuminiert. Es ging auf eine, auf 12 Bahnen verkürzte, Runde, die es nicht weniger in sich hatte ,wie am Tag. Kurz um: ein rießen Spaß für den, der nicht nachtblind ist!
Doc kam unter 41 Teilnehmern auf den 6. und Flo auf den 10. Platz!
Die Ernüchterung unserer Spieler, dass auch 2015 nichts zählbares herauskam, wurde in der Nacht im Zeltlager schnell weggefeiert und in der Erinnerung bleibt natürlich wieder einmal ein sensationelles Wochenende! Vielen Dank an das Orga-Team der GolfFellas, rund um unsere Freunde Stevo, Rasti usw.!
Recht herzlich bedanken wollen wir uns bei Stevo für die zur Verfügungsstellung der Bilder!

Crossing Friends

(83)