Drucken

12. Glaspalast Open!

...und ein nächster Tophi-Streich!

Am 12.08. machten sich mit Tophi, Rako und Sven aka "Jürgele" 3 Pornies auf den Weg nach Sindelfingen. Ziel war der Sindelfinger Glaspalast - Austragungsort des gleichnamigen Turniers, welches bereits zum 12. Mal stattfand. Pünktlich zur Einweisung erreichten wir die Halle. Trotz anderslautender Vorhersagen meinte es das Wetter gut mit den insgesamt knapp 60 Teilnehmern.

Die Golffellas hatten unter der Leitung von Rasti, Claudio und Stevo, wie gewohnt, 16 herausfordernde und abwechslungsreiche Bahnen in und um die Halle gezaubert. Nachdem alle Teilnehmer angemeldet, ausgestattet und eingewiesen waren wurde noch das obligatorische Gruppenfoto gemacht ehe sich 55 Crossgolfer aus ganz Deutschland auf den Weg zu ihrem Abschlag machten. Punkt 13:05 Uhr fiel der Startschuss. Bahn 4 führte uns dann auch gleich das erste Mal in die eindrucksvolle Halle. Vom oberen Tribühnenrang ging es quer über Laufbahn und Spielfeld in Richtung Umkleidekabinen – Ziel war ein Mülleimer. Es folgte eine Puttingbahn in den „Katakomben“ die jedoch nicht mit einem Putter gespielt werden durfte… Zwischen dieser und der nächsten Bahn, einer Bonusbahn bei der man von der Tribüne in ein Planschbecken chippen musste, stattete uns die örtliche Presse einen Besuch ab. Tophi, der zur Zeit beste Crossgolfer Deutschlands (Zitat Rasti), wurde von einer Reporterin der lokalen Zeitung interviewt und zum Thema Crossgolfen ausführlich befragt – Ehre wem Ehre gebührt ! Wie nah Freud und Leid beim Golfen zusammen liegen wurde an Bahn 7 deutlich – Scores von 2 bis 11 wurden gespielt, wobei nur Zentimeter den Unterschied machten. Nun ging es im Freien weiter. Die Bahnen waren allesamt sehr harmonisch ins Gelände eingefügt und trotzdem sehr abwechslungsreich und herausfordernd, wofür die Veranstalter gebührendes Lob von allen Spielern ernteten. Es mussten die bekannten Ziele wie Blechschild, Baywatch-Boje oder auch Briefkasten getroffen werden, aber auch Werbebanner oder Skulpturen galt es anzuspielen.
Kurz nach 17:00 Uhr waren dann alle Flights wieder zurück und es ging an das Auszählen der Scorekarten. Bei den Männern wurde es ganz knapp an der Spitze. Platz 1 bis 6 trennten lediglich 4 Schläge. So kam es wie so oft zum Stechen, diesmal um Platz 2 ! Es standen sich Stefan Hagendorf (Hook&Slice) und unser Jürgele gegenüber. Gespielt wurde nearest to the Zebra, leider mit dem glücklicheren Ende für Stefan.
Sieger wurde, und als Favorit gestartet,  unser Nationalspieler Tophi, der dem medialen Druck in beeindruckender Art und Weise standhielt und das Turnier mit nur 48 Schlägen verdient gewann !!! Rako rundete mit seinem 6. Platz das hervorragende Teamergebnis der 3 gestarteten Pornies ab.
Zum Schluss noch einmal vielen Dank an das Organisateam der Golffellas, auch für die tollen Fotos und an unseren Fahrer Rako. Bis nächstes Jahr…….

Crossing Friends

(83)