Drucken

European Urban Golf Cup 2017 in Prag!

Pornies mit Nationalteam im Siegestaumel beim EUGC 2017 in Prag!

Knapp zwei Wochen ist es jetzt her, als sich eine erlesene Gruppe von uns auf den Weg nach Prag machte, um bei den europäischen Crossgolf-Nationalmannschaft-Meisterschaften mit zu spielen. Neben Tophi, Matze, Paul, Jenson und Flo, die sich im Frühjahr beim Quali-Turnier in Mannheim für das deutsche Nationalteam qualifizieren konnten, spielte auch unser Exil-Pornie „Dille“ für die Schweiz mit. Am Ende eines langen und aufregenden Tages hatten wir es geschafft die Franzosen zu schlagen und Deutschland wieder an die Spitze im Crossgolf-Ländervergleich zu rücken.

Für die Porngolfer aus Walldorf hat das erfolgreiche Wochenende am frühen Freitagmorgen, den 15.09.2017 begonnen. Gegen 7:00 Uhr ging es mit einem Kleinbus los. Die Stimmung war wie gewohnt gut und steigerte sich, je näher wir dem Ziel kamen. Nachdem im Stadtbezirk Prag 1 die Zimmer des Astorhotels bezogen wurden stand Kultur auf der Tagesordnung. Man schlenderte durch die engen Gässchen der „Goldenen Stadt“ über den Altstädter-Ring bis hin zur berühmten Karlsbrücke, wo man für kurze Zeit den Blick auf die Prager-Burg genoss. Anschließend ging es für eine kleine Mahlzeit und ein zwei isotonischen Kaltgetränken zurück in die Altstadt. Am Abend wurde das Prager Nachtleben erkundet, frönte der altbekannten Feierleidenschaft und fand einen gelungenen Abschluss im Kellergewölbe einer Bar. Nach einer kurzen Nacht ging es für die 5 Nationalspieler aus der Astorstadt früh los. Bereits um 09:30 Uhr traf man sich mit den übrigen 7 Nationalspielern in froher Erwartung auf das Turnier. Insgesamt waren 81 Spieler aus 7 Nationen – Schweiz, Irland, Deutschland, Luxemburg, Ungarn, Frankreich, und Tschechien - vertreten. Die zwei stärksten Flights jeder Nation kamen dabei in die Teamwertung. Wie in den vergangenen Jahren, gab es auch dieses Jahr innerhalb der Nationalmannschaft einen reinen Pornie-Flight, der sich sich aus Tophi, Matze und Jenson zusammen setzte. Nach der Registrierung und der offiziellen Begrüßung hieß es ab 12:00 Uhr Leistung zeigen. Gespielt wurden 14 Bahnen, die sich über das ehemalige Expo-Gelände im Prager Stadtbezirk Nr. 1 erstreckten. Dieses, etwas in die Jahre gekommene, Veranstaltungsgelände präsentierte sich als perfekte Location für ein solches urbanes Crossgolfturnier und bereitete den Teilnehmern eine Menge Spaß. Wie beim EUGC üblich, gab es drei verschieden Varianten die Bahnen zu bespielen. Im Modus „Individual“ musste jeder Spieler für sich die Bahn bestreiten, in den Modi „Greensome“ und „Scramble“ galt es als Team den bestmöglichen Score zu erzielen. Neben zwei Bahnen die nur mit Hilfe eines Putters – für eingefleischte Crossgolfer ein eher selten verwendeter Schläger – gespielt werden durften, gab es auch zwei „Challenge-Bahnen“. Hier konnte man mit Präzision und etwas Glück seinen Score verbessern. Einmal musste man hierfür aus einer Entfernung von knapp 10 m in ein Blechfass treffen, dessen Durchmesser ungefähr 0,5 m betrug. Bei der zweiten „Challenge-Bahn“ war ein präziser und weiter Abschlag gefordert. Fünf Versuche hatte man um den leichten Almost-Ball über eine Länge von 40m direkt durch einen Torbogen zu befördern. Dieser hatte eine Öffnung von ca. 5 auf 5 m. Alle weiteren Bahnen waren, wie für ein solches Turnier angemessen, anspruchsvoll. So war bei einer Bahn beispielsweise gefordert den Ball auf Treppenstufen zu platzieren. Hierzu musste eine gepflasterte Straße mit gutem Gefälle hinaufgespielt werden, denn der Abschlag lag am unteren Ende. Ein weiteres Loch erstreckte sich über einen Treppenaufgang mit zwei Zwischenebenen. Ein Teil des Abflussgitters auf der zweiten Ebene war geöffnet und als Ziel markiert, hierin musste der Ball -vom Fuße des Treppenaufgangs- eingelocht werden. Auch Dächer waren wieder als Abschlagplatz vorgesehen. Hier musste einmal der Ball in einem Autoreifen liegen bleiben, beim anderen Mal ein hochhängender Briefkasten angespielt werden. War man durch die üblichen Crossgolf-Turniere gewöhnt Ziele die am Boden sind nur anzuspielen, sah man hier einer besonderen Aufgabe entgegen. Die Hürde, dass der Ball im Ziel liegen bleiben musste oder der anzuspielende Gegenstand an einer Wand hing, war nicht selten. Nach erfolgreich bespielten 14 Bahnen traf man sich mit den anderen Teams im Open-Air Bereich der Veranstaltungs-Location. Mit saftigem Fingerfood und einem oder auch mehreren erfrischenden Kaltgetränken, konnte man hier seine Energiereserven wieder aufladen.
Am späten Abend war es dann soweit: die Gesamtpunktzahl der 2 besten Flights des jeweiligen Landes waren ausgezählt und das Ergebnis stand fest. Vor den Gastgebern, die sich einen starken 3. Platz erspielt haben, und den zweitplatzierten Franzosen,hat es dem deutschen Nationalteam dieses Jahr zum Titel des Crossgolf-Europameisters gereicht. Am Ende gewannen die Deutschen mit 20 Schlägen Vorsprung sehr deutlich und freuten sich den Titel nach 2014 wieder gesichert zu haben. Nach Bekanntgabe der Ergebnisse wurde zu Livemusik ausgiebig gefeiert und ein rundum gelungenes Event fand spät in der Nacht seinen angemessenen Abschluss. Wir Pornies sind stolz auf unsere 5 Nationalspieler, die an diesem Tag eine starke Leistung gezeigt haben und von denen vier mit Ihren Scores in die Top 8 in der Einzelwertung gerutscht sind.
1000 Dank von uns an die Orga, an unsere Tschechischen Crossgolf-Freunde und den vielen Helfern!
Wir bedanken uns besonders bei Claudio Orlick vom "Urban Golf Shop" für die hervorragenden Bilder!
FW

Crossing Friends

(83)